Wie sagt man noch? Synonyme Wörter-Datenbank businessandmore.de

Anzeigen


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


zurück zu Heinrich Bone

Gedicht - Heinrich Bone


Verlorene Liebe

Wie leer ist meine Seele,
Wie einsam meine Brust,
Als ob mir alles fehle
Seit diesem einen Verlust.

Einst drängten sich Gedanken
Wie Knospen voll und mild,
Sie wuchsen und wollten umranken
Das Eine geliebte Bild.

Einst quollen die Gefühle
Mir wie aus Quellengrund`,
In ihrem Wellenspiele
Das Eine Bildniß stund.

Es war so reiche Fülle
Mir in der Einsamkeit,
So traulich süße Stille
Bei Menschenlustbarkeit.

Mein Denken und Empfinden
Umschlang das Eine Bild;
Von Bienen rauschen die Linden,
So war mein Herz gefüllt.

Das Bild ist mir verschwunden,
Die Quelle fließt nicht mehr;
Wie leer sind meine Stunden,
Mein Herz und die Welt — wie leer!


Anzeigen


Suche in 361091 Wörtern und 109475 Wortgruppen - Impressum