Wie sagt man noch? Synonyme Wörter-Datenbank businessandmore.de

Anzeigen


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


zurück zu Heinrich Beitzke

Gedicht - Heinrich Beitzke


Steigen und Sinken

Wie eis`ger Reif fällt auf die Blüthenflur,
Wie wenn im Lenz aus gift`ger Wolken Graum
Der Mehlthau träuft auf Feld und grüne Auen
Und tobtet alle Keime der Natur;

So ist`s mit mir, wenn Ein Gedanke nur
Vernunft des Herzens Irrsal will beschauen.
Da sieht er Liebeträumen und Vertrauen,
Vergeblich Hessen, Wahn auf jeder Spur.

Kaum hat das Herz, in süßer Thorheit hängend,
Den Liebling hergezaubert an die Brust,
Kaum schwelgt das Herz in hoffnungsreicher Lust;

So kommt des Geistes Strahl, den Traum versengend
Und spottet höhnisch über meine Schmach:
O Thor, du jagst nur Wolkenschatten nach! —


Anzeigen


Suche in 361091 Wörtern und 109475 Wortgruppen - Impressum