Wie sagt man noch? Synonyme Wörter-Datenbank businessandmore.de

Anzeigen


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


zurück zu Carl Immermann

Gedicht - Carl Immermann


Allgemeine Vergebung

Wenn sonst mich wer gekränket hat,
Hab` ichs behalten im Gedächtniß;
Allein, deß bin ich wahrlich satt,
Zorn ist ein allzuherb Vermächtniß:
Drum, wie sie sich an mir vermessen,
Es sey vergeben und vergessen!

Viel Ehrenmänner dünkelhaft
Sich legten breit auf das Dociren,
Und wollten meine junge Kraft
Nach ihren Grillen stylisiren;
Wie die Pedanten sich vermessen,
Es sey vergeben und vergessen!

Und Freunde hatt` ich lobesan,
Bei meiner Jugend heitrem Schmause;
Doch als die große Noth begann,    .
So waren alle nicht zu Hause;
Wie sich die Freund` an mir vermessen,
Es sey vergeben und versessen.

Die Allerschönst` hat mich geliebt,
Mich ln Verzweiflung fast zu bringen;
Was es dabei für Sachen giebt,
Davon ist besser nicht zu singen;
Wie sich die Schönst` an mir vermessen,
Es sey vergeben und vergessen!

Du endlich, lieber Gott, gehörst
Zu denen auch, die mich verletzet;
Hast, ohn` einmal zu fragen erst,
Mich auf den Sündenball gesetzet;
Doch, wie du dich an mir vermessen,
Es sey vergeben und vergessen!

Sey Friede! Rein das ganze Feld!
Doch dafür bittet mein Gemüthe;
Gott, Schöne, Freunde, große Welt,
Erstattet mir die herz`ge Güte:
Wie ich mich hab` an euch vermessen,
Sey auch vergeben und vergessen!


Anzeigen


Suche in 361091 Wörtern und 109475 Wortgruppen - Impressum