Wie sagt man noch? Synonyme Wörter-Datenbank businessandmore.de

Anzeigen


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


zurück zu Harro Harring

Gedicht - Harro Harring


Deutsches Mailied

So kann’s nicht länger stehn.
Auf! Laßt uns vorwärts gehen!
Volk, ins Gewehr!
Deutsches Volk, stark und kühn,
Mußt in den Kampf nun ziehn,
Soll dir dein Heil erblühn;
Zögre nicht mehr!

Deutsches Volk! Stolz und groß,
Lindre der Menschen Los!
Dein ist die Tat!
Dein ist die Siegesmacht,
Auf in die Sühnungs-Schlacht,
Ist doch dein Geist erwacht:
Rächt den Verrat!

Denk an den Polengruß,
Denk an den Bundeskuß,
Den du gefühlt!
Denk an das Tränenwort -
Stumm Gefühl hier und dort.
Zieht doch der Schmerz dich fort,
Der dich durchwühlt.

Deutsches Volk! Freiheit wert;
Nimm nun dein Hermanns-Schwert,
Schwing es voll Mut!
Schwing es mit Hermanns Kraft,
Eh dieser Geist erschlafft,
Reiß dich aus Zwingherrn-Haft
In Racheglut!

Räche den Polengast,
Den du umarmet hast,
Sprachlos, voll Schmerz;
Zieh mit ihm Hand in Hand -
Löse dein Freundschaftspfand,
Und dort im Polenland
Drück ihn ans Herz!

Und siehst du Warschau nicht -
Ob auch dein Auge bricht
Im Schlachtgewühl;
Wisse, der Freien Tod
Lindert der Menschen Not!
Durch Nacht im Morgenrot
Dringst du zum Ziel! -

Fluch dem, der heut noch lebt
Und nicht zu rächen strebt
Die Völkerschmach!
Der schau als deutscher Mann
Nimmer den Deutschen an,
Der bleib ein Untertan
Zum Jüngsten Tag!

Ihr aber, deutsche Leut’!
Männlich zum Kampf bereit
In Völkernot!
Die ihr den Polen grüßt,
In ihm den Bruder küßt,
Fühlt, aller Losung ist:
Sieg oder Tod!


Anzeigen


Suche in 361091 Wörtern und 109475 Wortgruppen - Impressum