Wie sagt man noch? Synonyme Wörter-Datenbank businessandmore.de

Anzeigen


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


zurück zu Heinrich Beitzke

Gedicht - Heinrich Beitzke


Auf dem Markusthurm

Es liegt die weite Stadt zu meinen Füßen, —
Au deren Rand die grimmen Wogen nagen,
Die meilenweit um sie den Gürtel schlagen,
Umsonst sie zu verschlingen sich ergießen.

Will auch das Auge nun die Ferne grüßen,
So sieht`s, wie weit es seine Blicke tragen,
Rings Städte, Dörfer, Häusergruppen ragen,
Um die erzürnte Meeresschäume fließen.

Wo giebt es solches Wunder noch auf Erden?
Hier will das Meer der feuchte Acker scheinen,
Auf dem sich Glanz und Größe durften einen.

Doch konnt` er nur gepflügt und fruchtbar werden
Durch Schiffes Kiel und emsiges Bestreben,
Dann hat er tausendfält`ge Frucht gegeben.


Anzeigen


Suche in 361091 Wörtern und 109475 Wortgruppen - Impressum